SGV Altena beim Deutschen Wandertag 2015

Die Abteilung Altena des Sauerländischen Gebirgsvereins reiste schon am 17.06.15 zum Deutschen Wandertag nach Paderborn. Untergebracht war die Wandergruppe in Kleinenberg, ca. 25 km von Paderborn entfernt, was aber aufgrund der guten Nahverkehrsanbindungen kein Problem darstellte. Im Hotel in Kleinenberg angekommen wurden die Zimmer bezogen und dann ging es auch schon los zur ersten Aufwärmwanderung Richtung Muttergottesbrunnen, dessen Wasser man heilende Kräfte zusagt. Die leidenden Körperteile gekühlt und den Durst gestillt ging es dann weiter, um nach vollendeter Wanderung den Rest des Tages im Biergarten des Hotels zu verbringen.

Am zweiten Tag fuhren wir mit dem Bus nach Paderborn. Dort wurden wir unter der fachkundigen Leitung von Marie-Luise Schmitz und Fritz Thewes rund um die Paderquellen geführt. Die Pader ist der kürzeste Fluss Deutschlands mit 2,5 km und wird durch viele Quellen gespeist. Unter anderem befindet sich eine oder auch mehrere Quellen unter dem Paderborner Dom. Nach der lehrreichen und beeindruckenden Wanderung ging es dann weiter auf die Festmeile des Deutschen Wandertages. Hier konnten wir uns mit der Wanderplakette des 115. Wandertages ausstatten. Als Muster für die Wanderplakette diente ein Fenster des Domes, welches drei Hasen zeigt, die im Kreis angebracht sind, die gemeinsam nur drei Ohren haben, aber das Bild vermittelt den Eindruck, dass jeder Hase zwei Ohren hat. Neben der vielen Stände, die Werbung für ihre Region machten, kam das leibliche Wohl auch nicht zu kurz. Unter dem Beifall hunderter Wanderer aus ganz Deutschland wurde um 17:00 Uhr dann die Wimpelgruppe aus Bad Harzburg, der Stadt des 114. Deutschen Wandertages, empfangen.

Am dritten Tag unserer Reise wurden unsere Wanderkünste von den Wanderern des EGV Kleinenberg auf die Probe gestellt. Zügig ging es morgens um 10:00 Uhr los, um die 19 km lange Strecke des „Wilderer Wanderweges“ unter die Wanderschuhe zu nehmen. Nach „getaner Arbeit“ wurde erst einmal der Biergarten gestürmt um den großen Durst zu löschen.

Am vierten Tag wurden wir durch weitere Mitglieder des SGV Altena, die mit einem Bus anreisten, bei der Teilnahme am Festumzug des Deutschen Wandertages verstärkt. Angeführt wurde die Abteilung des Sauerländischen Gebirgsvereins beim Festumzug von Ihrem Präsidenten Herrn Dr. Andreas Hollstein, der sich mit Gattin zu einem Gruppenbild mit dem SGV Altena gesellte. Die Wanderer aus Altena waren mit Bus und Bahn in die Domstadt angereist. Der Festumzug war wie bei jedem Wandertag ein beeindruckendes Erlebnis.

wandertag_2015

Der örtlichen Presse konnte man entnehmen, dass ca. 12000 Menschen dem Wandertag einen würdigen Rahmen verliehen. Die Abschlusskundgebung des Deutschen Wandertages 2015 fand in würdiger Umgebung in Schloss Neuhaus statt und war für die Teilnehmer der Veranstaltung leider eine verregnete Angelegenheit. Aber getreu dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung“, harrten die Wanderer aus Altena bis zum Schlusswort aus und machten sich dann auf die Heimreise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.


Ich stimme zu, dass dieses Formular Name, E-Mail und Inhalt speichern darf. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum Unsereins deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.