Kategorie-Archiv: Wanderungen

“Gartenfest bei Schwachtas”.

Am Samstag, den 07.August 2021, treffen sich die Wanderer um 10:30 Uhr am Markaner. Von dort geht es zum “Gartenfest bei Schwachtas”.

Die kurze Wanderung führt über ca. 5 km mit Steigungen zum Gartenfest. Voraussetzung für Teilnahme an der Veranstaltung ist, dass die Teilnehmer getestet, genesen oder geimpft sind.

Auskunft erteilt Ulrich Schwachta: Tel. 0157/34647660 oder 02352/77053 oder Thomas Braun: Tel. 0162/2371838

Auf zum Lohsiepen

Am Samstag, den 18.01.2020 machte sich die SGV-Abteilung Altena zu einer Halbtageswanderung zum Lohsiepen auf.

Die 1. Gruppe fuhr mit dem Bus bis zum Giebel und wanderte leichte 9 km, die 2. Gruppe startete am Markaner und wanderte 12 km.

Kurz vor dem Lohsiepen trafen sich beide Gruppe zu einem fröhlichen Frisch auf!

Fröhliches “Frisch auf!” vor dem Lohsiepen

Anschließend ging es zur gemütlichen Einkehr und dann wieder zurück nach Altena zum Ausgangspunkt am Markaner.

Gemütliche Einkehr auf dem Lohsiepen

Wanderung zum Kohlbergtreffen

Die SGV-Abteilung Altena hat am Sonntag, den 13.10. 2019, eine Wanderung zum “Kohlbergtreffen” gemacht.

Die 1. Gruppe machte sich bereits um 7:40 Uhr vom Markaner auf den Weg zum Giebel. Dort traf dann auch die 2. Gruppe ein, die um 9:50 Uhr mit dem Bus vom Markaner losgefahren war.

Vom Giebel führte die Wanderung zur Totengedenkfeier am SGV-Ehrenmal.

Anschließend ging es zum Nettenscheid mit einer Einkehr im Haus Mayweg zu einem gemütlichen Mittagessen.

Frisch gestärkt wanderte die Gruppe dann bei herrlichem Herbstwetter zurück zum Markaner.

Naturschutzgebiet Elsebachtal

Die SGV-Abteilung Altena ist am Samstag, den 21.09. 2019, durch das Naturschutzgebiet Elsebachtal gewandert. Zunächst ging es mit dem Zug von Altena nach Ergste.
Die 15 km lange Wanderung führte mit einigen Steigungen durch eine schöne Landschaft mit interessanten Aussichten und Punkten. Das Wetter spielte ebenfalls mit, die Sonne schien und die Temperatur war auch in Ordnung. Da alle Gaststätten am Weg geschlossen waren, musste auf die Rucksackverpflegung zurückgegriffen werden.

Am Nachmittag ging es dann wieder mit dem Zug von Ergste zurück nach Altena.